Wir wollen gemeinsam helfen, die Versorgungs­kette aufrecht zu erhalten.

Zuerst mal, keine Panik - auch wenn wir wegen Hamsterkäufen in den letzten Tagen des öfteren leere Regale gesehen haben, bisher funktioniert die Belieferung von Supermärkten und anderen Einrichtungen sehr gut.

Wenn aber mehr und mehr Menschen an dem Coronavirus bzw. Covid-19 erkranken, werden auch einige für die Versorgung wichtige Arbeiten erst mal liegen bleiben.

Illustration eines Logistik-Arbeiters

Hier wollen wir helfen indem wir Institutionen und Firmen mit Freiwilligen vernetzen, die für ausgefallene Arbeitskräfte einspringen können.

Um dieses Projekt auf die Beine zu stellen, starten wir mit einer Art Kleinanzeigen für Institute und Unternehmen in der Versorgungskette um Hilfsgesuche zu schalten und potentielle, freiwillige Helfer in den verschiedenen Regionen zu ermitteln. Während wir die Platform entwickeln, könnt ihr euch bereits über das verlinkte Formular anmelden.

Aktuelle Übersicht von benötigter Hilfe und angemeldeten Freiwilligen

Wir haben bisher 253 Freiwillige Helfer und 2 Hilfsgesuche erfasst.

Wie kann ich noch unterstützen?

Wir entwickeln diese Platform frei und open source, Du kannst Dich also bei der Weiterentwicklung mit einbringen.

Dieses Projekt steht gerade am Anfang, also freuen wir uns natürlich auch über Verbesserungsvorschläge und Feedback, dafür einfach den folgenden Button anklicken.


Vorschlag zur Verbesserung

Darüber hinaus wollen wir so viele wie möglich mit unserem Angebot erreichen, Du kannst uns also helfen, indem Du zu uns verlinkst oder in Deinem Netzwerk auf uns aufmerksam machst. Wenn wir eine ausreichend große Zahl an Nutzern auf die Platform bekommen, können wir aus den Daten eventuell sogar ein Frühwarnsystem für Versorgungsengpässe entwickeln.

Weitere Initiativen rund um die Corona-Krise


Projekt hinzufügen

Du kennst noch mehr Projekte, die versuchen in der Krise zu helfen? Wir setzen sie gerne auf diese Liste!